Die Geschichte vom Bahnhof Lippramsdorf

Nachdem am 1.März 1875 die Bahnstrecke eröffnet worden war, gab es zunächst keinen Haltepunkt in Lippramsdorf. Erst am 13.November 1876 erklärte sich die Köln-Mindener Eisenbahngesellschaft auf drängen des

Gemeinderates bereit, versuchsweise und unter Vorbehalt einen Haltepunkt in Höhe des Hofes Altrogge einzurichten. Der von der Gemeinde 1883 zu errichtende Haltepunkt erhielt die Bezeichnung "Wärterbude Nummer 5" .

Wilhelm Bussmann um 1900 vor dem Bahnhofsgebäude

Nachdem die Gemeinde der Staatseisenbahn 10.000 Mark und das Gelände in einer Größe von zwei Morgen unentgeltlich und Lastenfrei zu Eigentum überlassen hat, wurde das Gebäude am heutigen Standort errichtet und im Februar 1899 in Betrieb genommen. Ab September 1901 war der Zugbetrieb auch für den Personenverkehr freigegeben.

Am 28.Mai 1913 passierte sogar König Georg V von England den Bahnhof. Im Jahre 1916 wurde der Bahnhof erstmals umgebaut, indem das Dienstgebäude vergrößert und die Güterhalle erweitert wurde.

....ca.1930
.....ca. 1930
...ca. 1930
...1980

1968 endete der Personenverkehr und im Jahr 1985 erfolgte die komplette Streckenstillegung.

1989 wurde die Gleisanlage demontiert

Rückbau der Gleise 1989

1991 wurde das Gebäude in die Denkmalliste der Stadt Marl aufgenommen,

Der Bahnhof ist einer der letzten noch im Urzustand erhaltenen Güterbahnhöfe wie es Sie in vielen Gemeinden gab. 

Im Jahr 2000

In den 90iger Jahren verfiel das Gebäude zur Ruine.

Beginn der Restaurierung

 In den Jahren 2002 bis 2004 wurde der Bahnhof aufwendig restauriert und in den jetzigen Zustand versetzt.

Anfang 2004

Von 2004 bis 2012 diente das Gebäude als Sitz einer Gebrauchtwagenfirma.

Am 01.Mai 2013 eröffnete unser "Café zum alten Bahnhof" und bietet allen Gästen eine Auszeit vom stressigen Alltag in einem einzigartigen Ambiente.

 

Radfahrer erreichen uns über die neue 295km lange "Römer-Lippe-Route". Diese führt von Detmold bis Xanten. Auch über den neuen Radweg "Auf den Spuren der Römer" welcher entlang der alten Gleistrasse über 56km von Haltern am See nach Xanten verläuft, kommt man direkt an unsrem Hause vorbei.